Produkttest im Quarter Horse Journal

16.September.2015

Egal, ob man mit seinem Vierbeiner auf einem Wanderritt unterwegs ist oder im schicken Outfit durch die Showarena galoppiert: Das richtige Untendrunter, sprich die passende Wäsche, spielt beim Reiten eine nicht zu unterschätzende Rolle. Sie soll nicht nur tadellos sitzen und frei von zwickenden Nähten sein, sondern temperatur- und feuchtigkeitsausgleichend sowie natürlich pflegeleicht sein. Im Frühjahr haben wir Wäsche von Medima auf ihren Einsatz beim Reiten ausführlich getestet.
Vier verschiedene Materialien-Mischungen kamen beim Reiten und der Stallarbeit zu Einsatz: Je ein Set aus 100% Baumwolle (sehr feine, dünne Qualität), aus der Linie „Air to Wear“ (48% Baumwolle, 47% Mikromodal, 5% Ramie), aus reiner Seide sowie einem Kaschmir-Seide-Mix (49% Modal, 33% Kaschmir, 18% Seide).

Satelltaugliches Untendrunter

Medima Produkttest im Quarter Horse JournalAlle Qualitäten zeichnen sich durch äußerst gute Trageeigenschaften aus und sind saumfrei sowie ohne störende Seitennähte verarbeitet. Dies ist vor allem unter eng anliegender Showkleidung von Vorteil. Bei den Slips waren die Modelle „mit Beinchen“ beim Reiten besonders angenehm zu tragen, da sie unter Jeans und Reithosen quasi nicht zu spüren sind. Vor allem für längere Ritte, aber auch bei intensivem Training kann man in diesen Modellen das Thema „Wundreiten“ vergessen.
Das absolute Highlight von Medima ist das Modal-Seide-Kaschmir-Gemisch, das einerseits wunderbar wärmt (besonders empfehlenswert, wenn man im Frühjahr trotz kalter Temperaturen im Showoutfit glänzen muss), andererseits auch beim anstrengenden Training nie ein „schwitziges Gefühl“ hinterließ. Das Gleiche gilt für die reine Seide, die bekanntlich bei Kälte wärmt und bei Hitze
kühlt, also die ideale Wäsche für den Sommer ist.

Aber auch die reine Baumwolle und die Air to Wear-Mischung erwie-sen sich als reitsport-tauglich, erste traditionell „Natur pur“, Air to Wear zwar luftig-leicht, aber dennoch ein wenig wärmender und untendrunter kaum spürbar wie eine zweite Haut.

Fazit: Alle Qualitäten haben sowohl in Bezug auf Passform und Schnitt als auch bezüglich der Materialmischungen die Trägerinnen voll und ganz überzeugt und alle waren sich nach anfänglicher Skepsis einig, dass sie beim Reiten auf Slips „mit Bein“ nicht mehr verzichten wollten. Die Produkte von Medima sind in verschiedenen Farben und Modellen im Fachhandel erhältlich.