Standorte und Produktion

Unser Unternehmen beschäftigt rund 80 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland:
Die Geschäftsleitung, Verwaltung, Auftragsannahme und der Versand haben ihren Sitz in Albstadt auf der schwäbischen Alb.
Unsere gesamte Produktion erfolgt in allen Fertigungsstufen am Standort Wilkau-Haßlau in Sachsen.

Unsere Produktion in 7 Schritten:

1. Garneinkauf

Angora HasenUm noch mehr Sicherheit beim Einkauf der Angorawolle zu erhalten, setzt Medima auf nachhaltig zertifizierte Angorafasern.

Das neue „Caregora“-Siegel steht dabei für kontrollierte, vertrauenswürdige Angora- Zuchten, die sowohl den Europäischen Standards für Tierhaltung entsprechen, als auch dem noch strengeren Animal Welfare Code des englischen Landwirtschaftsministeriums.

Diese hohen Prüf-Standards garantieren, dass unsere Markenprodukte wirklich nur qualitativ höchstwertige Haare von geschorenen Angorakaninchen enthalten.

Die Angorakaninchen werden 3-4mal pro Jahr geschoren. So gewinnt man pro Tier und Jahr zwischen 500g und 700g des kostbaren Rohstoffes. Die Angorahaare werden dann zu Garnen in unseren verschiedenen Qualitäten gesponnen.

2. Strickerei

Das feine Angora-Garn wird bei uns im Haus weiter zu Angoramaschenstoffen verarbeitet. Hierbei werden auf unterschiedlichen Strickmaschinen die Stoffe für unser Produktsortiment produziert.

Medima Rundstrickmaschine Rundstrickmaschinen
Hier entsteht der Stoff für den Großteil unseres Wäschesortiments. Die Besonderheit: Dank der schlauchartigen Form des Stoffes und der eingearbeiteten, selbstauflösenden Trennfäden benötigen unsere Wäschestücke später weder Saum noch Seitennaht und sind deshalb besonders angenehm zu tragen.
Medima Flachstrickmaschine Flachstrickmaschinen
Auf diesen Maschinen werden lange Stoffbahnen gestrickt, die später zu Segmenten, Bettjäckchen oder Ähnlichem konfektioniert werden.

3. Ausrüstung

WaschmaschineIn der Ausrüstung wird der gestrickte Stoff in großen Waschmaschinen gewaschen und getrocknet. So erhalten unsere Produkte den typischen Angora-Flausch. Das Ausrüsten des Stoffes besteht dabei aus mehreren Vorgängen:

  • Waschen: Beseitigung von Schmutz und Verunreinigungen
  • Walken: Hier wird die Ware verdichtet und der Flausch entsteht
  • Trocknern: Fixierung der flauschigen Qualität
  • Dämpfen: Der natürliche Feuchtigkeitsgehalt des Stoffes wird wiederhergestellt
  • Tafeln: Glätten und ordentliches Stapeln des Stoffes
Nicht ausgerüsteter Angora-Stoff Ausgerüstete Ware mit Angoraflausch
Nicht ausgerüsteter Angora-Stoff Fertig ausgerüstete Ware mit Angora-Flausch

4. Zuschnitt

Medima ZuschnittDie ausgerüsteten Stoffbahnen kommen für die Weiterverarbeitung zunächst in den Zuschnitt. Hierfür werden mehrere Stofflagen mit einer Legemaschine übereinander gelegt und nach vorgegebenen Schnittmustern von Hand zugeschnitten. Dieser Produktionsschritt erfordert sehr viel Sorgfalt, da bei Fehlern große Verluste des teuren Roh-Materials drohen.





5. Näherei

In unserem Unternehmen werden auch sämtliche Näh- und Konfektionierungsarbeiten im eigenen Haus durchgeführt. Speziell ausgebildete Näherinnen nähen die einzelnen Stoffteile in sorgfältiger Handarbeit zusammen. Sie setzten hochwertige Spitzen ein, veredeln die Wäsche mit aufwendigen Ziernähten oder fügen Etiketten hinzu.

Medima Näherin Medima Näherin Medima Näherin

6. Endkontrolle

Die fertigen Medima-Produkte werden abschließenden in einer aufwendigen Endkontrolle einzeln auf mögliche Fehler oder Qualitätsmängel geprüft. Nur so lässt sich die gleichbleibend hohe Qualität unserer Produkte und somit die Zufriedenheit unserer Kunden sichern.

7. Verpackung und Versand

Medima Mitarbeiter verpacken zum VersandAbschließend werden die kontrollierten Artikel sorgfältig in Schachteln verpackt. Auch dieser Produktionsschritt erfolgt mit äußerster Sorgfalt bei uns im Haus. Danach werden die einzelnen Bestellungen kommissioniert und verlassen unser Haus, um sich auf den Weg zu Ihnen als Kunden zu machen.

Den ganzen „Weg des Angoras“ können Sie sich auch nochmals in der gleichnamigen Reportage von Galileo ProSieben unter folgendem Link ansehen:
Pro7 Galileo bei Medima – Der Weg des Angoras